headerbild
headerbild
headerbild
english version

LR Wilfing zeichnet innovative Schulprojekte mit dem „Kreativpreis“ aus
LFS Poysdorf gewinnt vor LFS Warth und LFS Sooß


And the winner is: Poysdorf!

Am 21. Juni wurde bereits zum sechsten Mal der LAKO-Kreativpreis an die besten Schulprojekte der Landwirtschaftlichen Fachschulen in Niederösterreich zum Themenbereich „MOVE – meine Schule in Bewegung“ vergeben. Die feierliche Preisverleihung fand an der LFS Pyhra statt, an der rund 300 Schüler teilnahmen. Landesrat Mag. Karl Wilfing überreichte die Preise im Wert von insgesamt € 3.250 und sprach von einer „Leistungsschau an innovativen Schulprojekten“. „Die eingereichten Projekte zeigen eindrucksvoll, dass die Jugend aktiv ihre Zukunft mitgestaltet und dabei hoch motiviert ans Werk geht“, erklärte Landesrat Wilfing. „Mit dem Kreativpreis wird ganz bewusst auf eine neue Lernkultur hingewiesen, die den Schüler in den Mittelpunkt stellt und zeitgemäße Lernformen zur Anwendung bringt.“

Erster Platz für Projekt „Schüler als Wertevermittler“
Die LFS Poysdorf wurde für das Projekt „Wertflaschen“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet. „Für die Entscheidung der Jury war vor allem die kreative Auseinandersetzung der Schüler mit Werten und deren Vermittlung von Bedeutung“, informierte LAKO-Leiter Ing. Herbert Grulich. In Workshops wählten die Schüler jeweils einen „Wert“ aus und schnitten Flaschenmuster aus Holz, die bemalt wurden. Für den ausgewählten Wert wurde dann ein passender Spruch oder ein Kommentar auf die Holzflasche geschrieben und bei Aktionen im öffentlichen Raum präsentiert.
Der zweite Platz ging an die LFS Warth für die Juniorfirma „WellnessLinieWarth“, bei dem Schülerinnen eine Firma führten, die Badesalze kreierte und verkaufte. Den dritten Platz belegt die LFS Sooß mit dem Projekt „haushalten.eu“. Bei diesem Schulprojekt wurde eine umfangreiche Arbeitsmappe und eine Homepage mit der Web-Adresse www.haushalten.eu erstellt, die praktische Tipps rund um die fachlich richtige Durchführung der Arbeit im Haushalt beinhaltet.
Die LFS Langenlois wurde mit einem „Sonderpreis der Jury“ für das Projekt „Folientunnel für Rumänien“ ausgezeichnet.


Zweiter Platz für die Juniorfirma der LFS Warth.


Rang drei für die LFS Sooß mit dem Projekt "haushalten.eu".

Bunter Bogen kreativer Projekte
Die eingereichten 25 Schulprojekte zeigen die große Vielfalt an Aktivitäten und das enorme Engagement von Schülern sowie Lehrern. Die Themen reichten von Hilfsprojekten für Straßenkinder in Rumänien, über die Anwendung neuer Lernformen bis zum Bau eines Windrades zur Energieerzeugung. Die Jugendlichen zeigten sich besonders von der Musikgruppe „Vierkanter“, mit ihren humorvollen und zugleich kritischen Liedtexten, begeistert. Vorsitzender der Jury war Abteilungsleiter Dipl.-Ing. Christian Steiner, der mit seinem Team die Projekte nach einem Kriterienkatalog bewertete. Erstmals gab es auch ein Publikumsvoting, bei dem Schüler und Lehrer teilnehmen konnten. Die Preisverleihung wurde von den Sponsoren der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, der Niederösterreichischen Versicherung und der AMA maßgeblich unterstützt.
Für die Durchführung des Kreativpreises wurde die Landwirtschaftliche Koordinationsstelle von der UNESCO-Kommission als österreichisches Dekaden-Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ im Jahr 2008 ausgezeichnet. Der nächste Kreativpreis-Wettbewerb wird wieder in zwei Jahren stattfinden.

Gesamtergebnis der Top Ten:

Rang

Schule/Projekt

Startnummer

Jury

Schülervoting

Lehrervoting

1

Poysdorf/Wertflaschen

23

1

1

3

2

Warth/ Junior Company

22

3

3

5

3

Sooß/Haushalten.eu

27

4

6

2

4

Langenlois/Folientunnel

28

2

9

9

5

Sooß/Nomadendorf

8

7

4

6

6

Hollabrunn/Buddy Programm

3

5

5

7

6

Alle 3 vom Edelhof/Move and harvest

12

8

2

1

8

Tulln/Energieprojekt

17

6

10

10

9

Gaming/Weidensessel

26

10

7

4

10

Tullnerbach/Praxisbetriebe

14

9

8

7

Diese Liste berücksichtigt nur jene Projekte, die von der Jury von 1 bis 10 gereit wurden.


Die "Vierkanter" sorgten für gute Stimmung.


Der Saal war gut gefüllt.