headerbild
headerbild
headerbild
english version

Maßgeschneidertes Brauchtum mit Leben erfüllt
Landwirtschaftliche Fachschulen NÖ holen Gold und Bronze bei Dirndl-Wettbewerb


Die erfolgreichen Schülerinnen der Fachschulen Sooß, Warth, Gaming und Unterleiten mit Festgästen.
Foto Copyright: Volkskultur NÖ/Daniela Matejschek

St. Pölten - Einen erfolgreichen Auftakt ins neue Schuljahr gab es für die Landwirtschaftlichen Fachschulen (LFS) in Niederösterreich, die beim Wettbewerb „nachhaltig.DIRNDL“ der Volkskultur NÖ Gold und Bronze holten. Schülerin Victoria Rothen von der LFS Sooß entschied den Bewerb mit ihrem selbst genähten Dirndl für sich und Schülerin Tabea Wieser von der LFS Warth belegte den dritten Platz in der Kategorie der Schülerinnen. Die Modeschau und die anschließende Preisverleihung fand vorige Woche im Beisein von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Volkskultur NÖ-Geschäftsführerin Dorli Draxler und Kultur.Region.NÖ-Geschäftsführer Martin Lammerhuber im Garten der Villa Voith in St. Pölten statt.

Beim Wettbewerb lautete die Aufgabenstellung ein Dirndl selbst zu schneidern, das einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hat. Zudem durften ausschließlich Naturfasern, wie Leinen, Baumwolle, Seide oder Samt, verwendet werden. Im Zeichen des Klimawandels spielen die Schonung der Ressourcen und das nachhaltige Konsumverhalten eine immer größere Rolle. Daher galt es beim Bewerb die gesamte Produktionskette des textilen Werkstücks im Blick zu haben. Dies bedeutete nur bei regionalen Produzenten die Waren zu kaufen und auf eine umweltschonende Verarbeitung zu achten. Aber auch die kompetente Konfektionierung und die Passform wurden von der fachkundigen Jury bewertet.

Bei der abschließenden Modeschau wurden im festlichen Ambiente mit viel Prominenz die Trachten am Laufsteg präsentiert. Für die beiden Schülerinnen Victoria Rothen und Tabea Wieser war die Freude sehr groß, als sie auf das Stockerl zur Siegerehrung gebeten wurden. In Summe ist dies ein toller Erfolg für die jungen Schneiderinnen, der wohl auch die diesjährigen Schülerinnen beflügeln wird im Fach Textildesign engagiert ein Dirndl maßzuschneidern. Neben den beiden Fachschulen Sooß und Warth, nahmen auch die LFS Gaming und die LFS Unterleiten am Wettbewerb teil.

Insgesamt wurden 42 Dirndln eingereicht, beurteilt von einer Fachjury bestehend aus Spezialisten aus dem Trachtenbereich, hochrangigen Mitgliedern der Schneiderinnung sowie erfahrenen Lehrkräften aus niederösterreichischen Fachschulen. Renata Samojedna siegte in der Kategorie Schneiderinnen.
Infos und Fotogalerie: www.volkskulturnoe.at

(Schluss)

Die Siegerinnen: Renata Samojedna (zweite von links) und Victoria Rothen (zweite von rechts) mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Kultur.Region.NÖ-Geschäftsführer Martin Lammerhuber und Volkskultur NÖ-Geschäftsführerin Dorli Draxler (von rechts) im Park der Voith-Villa in St. Pölten.
Foto Copyright: Volkskultur NÖ/Daniela Matejschek