headerbild
headerbild
headerbild
english version

Beste Schülerinnen und Schüler beim NÖ Hauswirtschafts-Award gekürt
LR Teschl-Hofmeister und Präsident Wilfing: Kreative Ideen in der Küche und im Service professionell umgesetzt

Den NÖ Hauswirtschafts-Award gewann das Team „Erdbeer-Bauernhof“.
Die Personen v. l.: Direktorin Maria Edlinger, Birgit Perl, Eva-Maria Schaumberger (LFS Sooß), Pia Tröstl (LFS Warth), Andrea Weiß (LFS Zwettl), Präsident des NÖ Landtages Karl Wilfing und Schulinspektorin Agnes Karpf-Riegler
Foto Copyright: Jürgen Mück

Ottenschlag (10.5.2019) Gestern fand an der Fachschule Ottenschlag der niederösterreichische Hauswirtschafts-Award für Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschulen (LFS) des Ausbildungszweiges „Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement“ statt. Zwölf Teams gingen an den Start und zeigten ihre hauswirtschaftliche Profession in den Bereichen fachkundige Küchenführung, gastfreundliches Service, gesunde Ernährung und im zeitgemäßen Haushaltsmanagement. Das Team „Erdbeer-Bauernhof“, bestehend aus den Schülerinnen Pia Tröstl (LFS Warth), Eva-Maria Schaumberger (LFS Sooß) und Andrea Weiß (LFS Zwettl), entschied den Bewerb für sich. Den zweiten Platz holte das Team „Mohnhof“ vor dem Team „Mohnbauernhof“. Am Bewerb nahmen die Fachschulen Gaming, Gießhübl, Ottenschlag, Poysdorf, Sooß, Unterleiten, Warth und Zwettl teil. Der NÖ Hauswirtschafts-Award findet alle zwei Jahre statt.

Die Siegerehrung nahm der Präsident des NÖ Landtages Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner vor. „Der Wettbewerb leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung junger Talente im Bereich des professionellen Haushaltsmanagements. Dabei wurde die Verwendung heimischer und saisonaler Lebensmittel ins Zentrum der Kulinarik gerückt. Dies zeigt, dass an den Landwirtschaftsschulen wertvolle Bildungsarbeit geleistet wird, um die Jugend für das Berufsleben bestmöglich vorzubereiten“, so Wilfing.

Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister gratulierte den jungen Köchinnen und Köchen zum Landessieg und sprach von herausragenden Leistungen, die profundes Wissen und praktische Fähigkeiten erforderten: „Die innovative Umsetzung von kreativen Ideen ist in der Küchenführung und im Service immer mehr gefragt, daher ist es wichtig den Schülerinnen und Schülern eine Plattform zu bieten ihre Gestaltungskraft unter Beweis zu stellen. Zudem wird das professionelle Haushaltsmanagement durch eine vielseitige Küche, die saisonale Köstlichkeiten der Region ins Zentrum der Kochkunst stellt, gestärkt. Dem Siegerteam wünsche ich viel Erfolg für die bundesweite Entscheidung am 13. und 14. November 2019 am Agrarbildungszentrum Hagenberg (OÖ)“.
Besonderer Dank geht an Direktorin Maria Edlinger, die mit ihrem engagierten Team für einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbes sorgte. Die stimmungsvolle Musik kam von den Geschwistern Zeilinger und die Veranstaltung wurde von ORF-Journalistin Birgit Perl moderiert.

Schülerinnen und Schüler zeigten hauswirtschaftliche Kompetenz
„Der Wettbewerb bot den Schülerinnen und Schülern ein passendes Forum, um ihre hauswirtschaftlichen Kompetenzen sichtbar zu machen und die individuellen Fähigkeiten vor einer breiten Öffentlichkeit unter Beweis zu stellen“, betont Schulinspektorin Agnes Karpf-Riegler. „Der Bewerb stand auch im Zeichen der bäuerlichen Direktvermarktung und der intensiven Zusammenarbeit mit der regionalen Gastronomie, die künftig noch mehr Bedeutung gewinnen wird“, so Karpf-Riegler.

„Die Teams, bestehend aus jeweils drei Schülerinnen bzw. Schülern, hatten unter dem Motto ‚G‘schmackiges vom Bauernhof‘ an zwei Tagen verschiedene Aufgabenstellungen in den Bereichen Küche, Service und im Haushaltsmanagement zu lösen. Im Zentrum stand dabei die Gestaltung eines zweigängigen Menüs. Dabei zeigten die Jugendlichen viel Teamgeist und bewiesen fundiertes Know-how rund um die Unternehmensführung“, freut sich Direktorin Maria Edlinger, die für die Organisation des Bewerbes vor Ort verantwortlich zeichnet. Auch die Jury zeigte sich vom vielseitigen Wissen und den praktischen Fähigkeiten der jungen Menschen beeindruckt.
Für die zahlreichen Preise sorgten die Sponsoren NÖ Versicherung, Raiffeisenbank, Raiffeisen-Lagerhaus Zwettl, Maschinenring, Gemeinde Ottenschlag, NÖM, Sonnentor, Waldland, Käsemacher, AMA, AUVA und regionale Partner der Fachschule Ottenschlag.

NÖ Hauswirtschafts-Award: Teamwertung

1. Platz: Team „Erdbeeren-Bauernhof“ mit den Schülerinnen Pia Tröstl (LFS Warth), Eva-Maria Schaumberger (LFS Sooß) und Andrea Weiß (LFS Zwettl)

2. Platz: Team „Mohnhof“ mit den Schülerinnen Monika Buchebner (LFS Unterleiten), Selina Wieseneder (LFS Gaming) und Michaela Schmalzbauer (LFS Ottenschlag)

3. Platz: Team „Mohnbauernhof“ mit den Schülerinnen Romana Haselmayer (LFS Gießhübl), Theresa Bauer (LFS Gaming) und Anna-Lena Blamauer (LFS Unterleiten)

(Schluss)



Das gesamte Teilnehmerfeld.