Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Edelhofer Fachtag „Getreidebau“:
Optimiertes Getreidemanagement bis ins Lager

Die Personen v.l.: Rudolf Assfall, BBK Zwettl Pflanzenbau, Karl Furtner, NÖ LK Technik, Alois Harasleben, RWA AG Getreidehandel, Manfred Weinhappel, AGES Saatgut, Ferdinand Lembacher NÖ LK Pflanzenbau, KO Dietmar Hipp, BBK Zwettl, Victor Krainz, Krainz GesmbH, Elisabeth Zechner, LFS Edelhof.

Am 20. Februar fand an der LFS Edelhof der traditionelle Fachtag Getreidebau statt, an dem rund 100 interessierte Landwirte teilnahmen. Die Vorträge behandelten die Themenpalette rund um die GAP-Reform und die Marktentwicklung bei Getreide. „Der Lagerung von Getreide war ein spezieller Schwerpunkt beim Fachtag gewidmet, wobei besonders die Lagertechnik am Betrieb und die Bekämpfung von Lagerschädlingen behandelt wurden“, erklärte Dipl.-Ing. Elisabeth Zechner. „Beim Fachtag wurden neue wissenschaftliche Erkenntnisse präsentiert und Erfahrungen aus der Praxis durch anerkannte Referenten diskutiert. Somit sind die Landwirte immer am aktuellen Stand beim Getreidebau“, so Zechner.
Direktor Dipl.-Ing. Ferdinand Lembacher, Landwirtschaftskammer NÖ, Referat Pflanzenbau, referierte zum Thema „GAP-Reform – was kommt nach 2013?“ und Alois Harasleben, RWA AG, beleuchtete die „Marktentwicklung und Möglichkeiten der Vermarktung“. Über die „Technischen Lösungen für Lagerung am Hof“ referierte Ing. Karl Furtner, LK NÖ, und Ing. Victor Krainz nahm das Thema „Ungebetene Gäste: Lagerschädlinge – was tun?“ genauer unter die Lupe. Dipl.-Ing. Manfred Weinhappel, AGES, Institut für Saatgut widmete sich dem Bereich „Brandpilze – brennt der Hut?“. Am Nachmittag gab es Exkursionen zu den Betrieben Kerschbaum und Brandstätter sowie zur Saatzucht Edelhof, um die verschiedenen Möglichkeiten einer kostengünstigen Lagerung praxisnah kennenzulernen.