Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Landwirtschaftsschulen waren Besuchermagnete
Präsentation der Landwirtschaftlichen Fachschulen bei Messe „Schule & Beruf“ in Wieselburg

Die Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschulen präsentierten die vielfältigen Bildungsangebote in der LAKO-Aktivzone.
Fotocopyright: Mag. Barbara Geiswinkler.

Wieselburg, 9. Oktober 2016; Über 5.000 Besucher verzeichnet die Fachmesse „Schule & Beruf“ in Wieselburg, die vom 6. bis 8. Oktober 2016 umfangreich über die Aus- und Weiterbildungsangebote informierte. Auch dieses Jahr war die landwirtschaftliche Bildung in Niederösterreich in der Wieselburger Halle einer der Besuchermagnete, präsentierten doch die Landwirtschaftlichen Fachschulen in der Aktivzone der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle (LAKO) an allen drei Messetagen ihre vielfältigen Bildungsschwerpunkte. Darüber hinaus waren die Schulen mit ihren Präsentationsständen vertreten, wo umfassend über das Ausbildungsangebot informiert wurden.

Auch Landesschulratspräsident Mag. Johann Heuras sowie zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und diversen Bildungseinrichtungen, darunter Landesschulinspektor Dipl.-HLFL-Ing. Karl Friewald, überzeugten von der Qualität und dem Umfang der Bildungsangebote in Niederösterreich.

Eine zentrale Rolle der Schule ist, dass Kinder und Jugendliche ihre Stärken erkennen und nützen lernen. Denn eine wesentliche Aufgabe von Bildung ist, Talente zu erkennen und zu fördern. Die „Lebensentscheidung Berufswahl“ spielt dabei eine wesentliche Rolle, so der Tenor der Bildungsverantwortlichen.