Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Über 1.000 Besucher beim traditionellen Stallfest
LR Teschl-Hofmeister: Veranstaltung ist Visitenkarte der Fachschule Hollabrunn


Schülerinnen präsentierten die Ausbildungssparte „Haustierhaltung“.
Die Personen v. l.: Alina Bock, Marlies Zinner, Direktor Rudolf Reisenberger, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Conni Raschbauer und Alena Androsch.
Foto Copyright: Jürgen Mück.

Bericht der NÖN: http://www.noen.at/hollabrunn/fs-hollabrunn-mehr-als-1-000-gaeste-beim-stallfest-schulpartner-fs-hollabrunn-fotos-93244948

Hollabrunn (10.5.2018) Gestern eröffnete Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner das traditionelle Stallfest der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Hollabrunn. „Die Veranstaltung ist mit den schuleigenen Qualitätsprodukten, dem professionellen Service sowie dem umfangreichen Rahmenprogramm zur Visitenkarte der Fachschule Hollabrunn geworden. Zudem hat sich das Stallfest als gesellschaftlicher Fixpunkt und wahrer Publikumsmagnet der Region bestens etabliert“, betont Landesrätin Teschl-Hofmeister. „Der engagierte Einsatz von Schülern, Lehrern und Angestellten gleichermaßen zeigt von gelebter Schulkultur, wo man sich auf Augenhöhe begegnet. Nur mit gemeinsamer Arbeit und viel Organisationstalent ist so eine große Veranstaltung überhaupt durchführbar, wofür ich allen Beteiligten besonders danke“, so Teschl-Hofmeister. Im Rahmen des Stallfests überreichte Landesrätin Teschl-Hofmeister feierlich 33 Facharbeiterbriefe an die Absolventinnen und Absolventen der Abendschule Landwirtschaft. Über 1.000 Gästen wurde ein umfangreiches Programm geboten, das von einem dichten Showprogramm, einer Traktor-Oldtimervorführung bis zu Regenwaldführungen reichte.

„Der rege Besucherandrang zeigt das große Interesse an der gebotenen Kulinarik und Unterhaltung. Zudem informierten sich zahlreiche Eltern und Jugendliche über das Ausbildungsangebot der Fachschule“, betont Direktor Rudolf Reisenberger. „Die dreijährige Fachschule setzt in den Ausbildungssparten ‚Landwirtschaft mit Weinbau‘, ‚Betriebs- und Haushaltsmanagement‘ und ‚Haustierhaltung‘ auf eine praxisorientierte Ausbildung“, so Reisenberger.

Für den reibungslosen Ablauf und das gute Service sorgten die Schülerinnen und Schüler der beiden Abschlussklassen. Kulinarisch gab es beim Stallfest Leckerbissen von der Hollabrunner Jungkalbin und dem Hollabrunner Strohschwein, dazu wurden edle Weine der Landesweingüter Hollabrunn und Retz serviert. (Schluss)

 33 Facharbeiterbriefe wurden überreicht.
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Direktor Rudolf Reisenberger mit den neuen Facharbeiterinnen und Facharbeitern.
Foto Copyright: Jürgen Mück.