Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Pastinak  (Pastinaca sativa)

 Anbau, Kultur, Ernte und Vermehrung:

Liebt gemäßigte, sonnige Lagen, mit tiefgründigen, (sandig-)lehmig-humosen Böden mit guter Nährstoffversorgung (aber keinen frischer Stallmist). Bei langen Trockenperioden ist eine Bewässerung hilfreich.

Direktsaat ab März; auch Dammkultur ist möglich. Später auslichten auf 10 -15 cm bei einem Reihenabstand von ca. 35 -40 cm.

Pflege ähnlich wie bei Karotte: ausreichend hacken bis zum Bestandesschluss.

Geerntet wird ab Oktober; im Hausgarten bei offenem Boden auch während der Wintermonate. Lagerung bei 0-4°C und hoher Luftfeuchtigkeit bis zu 6 Monaten.

Samenvermehrung wie bei Karotten (Blüte im 2. Jahr!).Verkreuzungsgefahr mit Wilder Möhre!

 Bekannte alte Sorten:

„Halblange Weiße“, „Hollow Crown“ (1880), „Suttons Student“,  “White Diamond”, “Tender and True”, oder „White Gem“;

Gesundheitliche  Bedeutung:

Inhaltsstoffe: Mineralstoffe, Eiweiß. Stärke, Inulin, B-Vitamine, Vit. C, Provit.A

Heilpflanze bei Magen-, Nieren- und Harnwegsbeschwerden,  appetitanregende Wirkung;

 Verwendung:

Geschmacklich liegt Pastinak etwa zwischen Sellerie und Wurzelpetersilie. Wurzeln werden ähnlich wie Karotten verwendet. Der kräftige und aromatische Geschmack eignet sich für pikante Gerichte (Koch-, Brat- und Suppengemüse). Weil leicht verdaulich auch als Baby-Nahrung gut geeignet. Zum Rohverzehr wenig geeignet.

Pastinaken, gebacken auf Birnensalat

 

 Zutaten für 4 Port:

4 mittlere geschälte Pastinaken
1 EL Olivenöl 
2 Eier
Brösel
Frittieröl
einige gemischte Salatblätter
2 reife Birnen (geschält, entkernt, in Scheiben)
1 rote Zwiebel längs halbiert in Scheiben.

Dressing:

2 EL Zitronensaft
5 dag Roquefort
1 EL Estragon 
10 dag Sauerrahm
1 EL Obers 
Salz, Pfeffer

 

 Zubereitung:

  • Pastinaken mit Öl bestreichen, in einer Auflaufform bei 180° C  30 Min. garen
  • Abkühlen lassen, in eckige Stücke schneiden
  • Panieren
  • In Öl frittieren
  • Dressing zubereiten
  • Salatblätter auf Teller verteilen, Birnenspalten und Dressing dazugeben
  • Pastinaken darüber anrichten und mit Zwiebelstreifen garnieren

 

Schmeckt wie Kastanien!