Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Etagenzwiebel (Allium x proliferum

Luftzwiebel, Johanniszwiebel

 Anbau, Kultur, Ernte und Vermehrung:

Das mehrjährige, winterharte, etwa 50-70 cm hohe Lauchgewächs ist ein Hybrid zwischen der gewöhnlichen Küchenzwiebel und der Winterheckenzwiebel. Seine Entstehung und Herkunft sind unbekannt. Ende des 18.Jahrhunderts tauchte die Etagenzwiebel erstmals in Europa auf und zwar in England.  

Die Etagenzwiebel bevorzugt nährstoffreichen Boden, wie warmen, humosen, sandigen Lehm, der nicht nachgedüngt werden muss. Sie taucht vor allem im Mitteleuropa auf und liebt es in der vollen Sonne zu wachsen.

Das Liliengewächs vermehrt sich ausschließlich vegetativ. Sowohl im Frühjahr (März-April), als auch im Spätsommer (August) können die Luftzwiebel abgenommen und wieder gesteckt werden. Häufig breitet sich die Pflanze im Garten auch von selbst aus. Alte Stöcke sollten alle 3-4 Jahre verjüngt werden. Darüber hinaus sollte der Standort alle 2-3 Jahre geändert werden, um den Boden zu schonen.

Geerntet wird die Zwiebel von April bis November.

Die Etagenzwiebel hat im Vergleich zu anderen Zwiebelarten ein ungewöhnliches Aussehen. Sie bildet am Ende der Stängel Brutzwiebel aus, die dann weiter treiben und wiederum Brutzwiebel ausbilden. So entstehen verschiedene „Etagen“. Werden die Luftzwiebeln zu schwer, senken sie sich und schlagen Wurzeln. So verjüngt sich die Pflanze von selbst. 

Sie blüht zwar nur selten, doch dann kann es zu einer Kreuzung mit benachbarten Küchenzwiebeln kommen.

Das Gemüse wird von denselben Krankheiten und Schädlingen befallen wie die Küchenzwiebel. Allerdings ist sie meist robuster, nur die Zwiebelfliege richtet bei dieser Pflanze größeren Schaden an.

Verwendung:

Die schmackhaften, scharfen Brutzwiebeln, eignen sich hervorragend zum Würzen. Sie können auch roh oder gebraten gegessen werden. Auch als Cocktailzwiebel ist sie sehr beliebt. Zum Würzen wird häufig auch das frühe Laub verwendet werden, das sich außerdem sehr gut in Suppen und Salaten macht.

Die Brutzwiebeln sind an kühlen, trockenen Orten sehr lange lagerbar.
Die zu Tränen reizenden ätherischen Senföle sind für die heilende und Infektionen verhütende Wirkung verantwortlich.

Im Erwerbsanbau wird die Etagenzwiebel nicht genutzt, sie findet aber wegen ihres bizarren Aussehens Verwendung in der Floristik.